Valida
Ihr Partner für Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorge!

Alles zum Thema Abfertigung Neu.

Valida Plus AG

 

Die Valida Vorsorgekasse (Valida Plus AG) ist die zweitgrößte betriebliche Vorsorgekasse in Österreich. Über das Vertriebsnetz der Eigentümer bietet sie die betriebliche Mitarbeiter- und Selbstständigenvorsorge („Abfertigung Neu“) an. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der nachhaltigen Veranlagung. Zweimal jährlich prüft der Spezialist „rfu" (Mag. Reinhard Friesenbichler Unternehmensberatung), die Einhaltung der ethischen Veranlagungskriterien.

NEWS - VORSORGEKASSE

Liebe Kundin,
Lieber Kunde,

Wir möchten Ihnen nachstehend wichtige Informationen zu Ihrer Abfertigung Neu geben:

Kontoinformation 2020 und Abfertigung Neu
Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie als Kunde von unserer gesetzlich verankerten Kapitalgarantie profitieren (§ 24 Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz). Das bedeutet, die Valida Vorsorgekasse garantiert Ihnen alle eingezahlten Bruttobeiträge ohne Abzug von Kosten. Um jederzeit online einen Überblick über Ihr Guthaben zu erhalten, nutzen Sie bitte auch unser Valida Vorsorgeportal.

Valida Vorsorgeportal

Kennen Sie schon unser Vorsorgeportal? Ihre Vorteile: 24/7 für Sie abrufbar, Zugriff auf aktuelle sowie historische Kontodaten, führen Sie Ihre Datenänderungen einfach und bequem durch, ab jetzt haben Sie Ihr Guthaben jederzeit im Überblick und unterstützen Sie uns beim Klimaschutz durch nachhaltige Papierreduktion. Alle Informationen finden Sie auch unter www.valida.at/de/vorsorgekasse/vorsorgeportal.html.

Kurzarbeit und Abfertigung Neu
Die Beiträge zur Abfertigung Neu sind gemäß § 6 Abs. 4 Betriebliches Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz auf Grundlage der Arbeitszeit vor Herabsetzung zu bezahlen. Das heißt, dass weiterhin 1,53 % des Bruttogehalts, das vor der Umstufung auf Kurzarbeit bezogen wurde, einbezahlt wird.

Veranlagung 
Die Valida Vorsorgekasse setzt auf eine konservative Veranlagungsstrategie. Unseren Veranlagungsexperten gelingt es in dieser herausfordernden Phase bisher gut, sich auf den langfristigen Werterhalt zu fokussieren und Risiken auf ein Minimum zu reduzieren.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße,
Ihr Valida Team

Podcast

Valida

Seit 2003 gibt es in Österreich die betriebliche Mitarbeitervorsorge (Abfertigung Neu). Nach diesem Modell zahlt der Arbeitgeber 1,53 % der Bruttomonatsgehälter in eine betriebliche Vorsorgekasse (BVK) ein. Für Mitarbeiter, die vor dem 1.1.2003 eingestellt wurden, gilt das alte Abfertigungsrecht. Übertritte in das neue Modell – die Mitarbeitervorsorge – können individuell vereinbart werden.

Seit 01.01.2008 gilt die Abfertigung Neu auch für freie Dienstnehmer/-innen sowie für selbständig Erwerbstätige. In der Selbständigenvorsorge beträgt die Beitragshöhe ebenfalls 1,53% allerdings gedeckelt mit der jeweils gültigen Höchstbemessungsgrundlage. Die Beiträge werden von der Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen vorgeschrieben welche Sie an die ausgewählte Betriebliche Vorsorgekasse abführt.

Abfertigungsansprüche der Mitarbeiter sowie der Selbständigen bestehen damit nur noch gegenüber der gewählten betrieblichen Vorsorgekasse.

Portal
Das neue Vorsorgeportal