Betriebspension (Valida Pension)

BetriebspensionDer Jahresanfang 2013 gestaltete sich an den Aktienmärkten sehr positiv, besonders in Folge der Einigung auf das US-Budget und der damit verbundenen Vermeidung der sogenannten Fiskalklippe. Ab Mai kam es zwischenzeitlich zu Kurskorrekturen, als die US-Notenbank Pläne für den schrittweisen Ausstieg aus dem Anleihen-Kaufprogramm („Quantitative Easing“) bekannt gab. Zusätzlich drückten schlechte Konjunkturdaten aus den Emerging Markets die Stimmung. Positiv zu vermerken war hingegen das Ende der Rezession in der Eurozone. Der erneute Budgetstreit in den USA im Herbst, durch den eine Zahlungsunfähigkeit des Landes drohte, belastete die Finanzmärkte jedoch nur temporär. In Summe konnten Aktien in den Industrieländern das Jahr mit deutlichen Kursgewinnen beenden, nur die Schwellenländer mussten Verluste hinnehmen. Anleihen konnten allerdings wegen der Angst vor baldigen Zinsanhebungen in den USA kaum Erträge erwirtschaften.

Top-Veranlagung im langfristigen Vergleich

Bei Pensionskassenlösungen geht man prinzipiell von einem Veranlagungszeitraum von mehreren Jahrzehnten aus. Die für eine Periode von 1998 bis zum 31.12.2013 ermittelte Performance nach den Grundsätzen der Oesterreichischen Kontrollbank bescheinigt der Valida Pension AG aufgrund der nachhaltigen Veranlagungsstrategie einen deutlichen Vorsprung um etwa 15 %-Punkte gegenüber dem Marktdurchschnitt.

 

Veranlagung Betriebspension