Asset Management

Sicherheit und Kapitalerhalt stellen die obersten Maxime in der Kapitalanlage der Valida Vorsorgekasse und Pensionskasse dar. Der Bereich Asset Management agiert stets mit Weitblick und investiert das verwaltete Vermögen vermehrt in sichere Asset Klassen um dadurch Risiken zu reduzieren.

Asset Management

Veranlagung - Vorsorgekasse

Das System „Abfertigung Neu“ wurde 2003 gesetzlich implementiert und verpflichtet jedes Unternehmen eine Betriebliche Vorsorgekasse (BVK) auszuwählen, in die für jeden Mitarbeiter monatlich 1,53 Prozent des Bruttomonatsbezugs vom Unternehmen einzubezahlen sind. Das Betriebliche Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz (BMSVG) verpflichtet die BVK, die eingezahlten Beiträge zu 100% zu garantieren. Um dies zu gewährleisten, verfolgt die Valida Plus AG eine konservative Veranlagungsstrategie.

 

Die Valida Plus AG verwaltet nach der Übernahme der ehemaligen Siemens Vorsorgekasse zwei Veranlagungsgemeinschaften (VG). Nur die deutlich größere VG 1 ist für neue Kunden offen.

Performance

Veranlagung - Pensionskasse

Pensionskassenlösungen sind im Gegensatz zur Abfertigung nicht obligatorisch sondern optional, schaffen aber für Unternehmen und Mitarbeiter Vorteile. So sind Pensionskassenlösungen ein beliebter Fringe Benefit der zur Bindung qualifizierter Mitarbeiter beiträgt. Weiters sind die Ausgaben des Unternehmers als Betriebsaufwand steuerlich absetzbar. Die Valida Pension AG ist führend in Pensionskassenlösungen.

Performance

Kerngeschäft Veranlagung

Bestmögliche Performance bei größtmöglicher Sicherheit ist das oberste Ziel in unserer Veranlagung und Hauptverantwortung gegenüber unseren Kunden. Darüber hinaus ist es uns aber ein großes Anliegen, die Veranlagung in größtmöglichem Einklang mit ökologischen und ethischen Grundsätzen durchzuführen. Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, aktiv Maßnahmen zur Einhaltung dieser Grundsätze zu setzen.