Valida Vorsorgekasse zum fünften Mal in Folge mit ÖGUT-Gold ausgezeichnet

  • 100 Prozent der Assets ethisch veranlagt
  • Messung des CO2-Fußabdrucks des Aktienportfolios
  • Verschärfte Ausschlusskriterien in der Veranlagung
     

Die Valida Vorsorgekasse (Firmenname: Valida Plus AG) wurde von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) nun zum fünften Mal in Folge mit dem Gold-Standard ausgezeichnet. ÖGUT-Gold ist die bestmögliche Nachhaltigkeitszertifizierung für Vorsorgekassen. Ausschlaggebend für die Entscheidung der ÖGUT-Jury war vor allem das Thema „ethische Veranlagung“ bei dem die Valida höchste Maßstäbe setzt. Zum Bilanzstichtag waren 100 Prozent des verwalteten Vermögens in der für Kunden offenen Veranlagungsgemeinschaft in nachhaltigen oder nachhaltig orientierten Asset-Klassen veranlagt. Dies sind rund EUR 2,2 Mrd. Vermögen von insgesamt mehr als 2 Millionen Kunden in der Abfertigung Neu. Mag. Martin Sardelic, Vorstandsvorsitzender der Valida Holding AG erläutert: „Nachhaltigkeit ist ein essentielles Anliegen vieler unserer Stakeholder – vor allem unserer Kunden. Somit ist es ein essentieller Anteil aller Bestrebungen, ein in allen Dimensionen kundenzentriertes Unternehmen zu schaffen, in dem es gelingt, Kunden zu begeistern.“

Regelmäßige Portfolioprüfung
Die regelmäßige Überprüfung des Portfolios nach Nachhaltigkeits-Kriterien erfolgt durch die Mag. Reinhard Friesenbichler Unternehmensberatung (rfu). rfu vergibt maximal 200 Punkte für das Nachhaltigkeitsniveau des veranlagten Vermögens, wobei Assets mit Bewertungen ab 100 als nachhaltig gelten. Zum Jahresultimo 2016 erreicht die Valida Vorsorgekasse mit 145 Punkten einen neuen Bestwert. Als für uns äußerst wichtige Positivkriterien sehen wir unter anderem „nachhaltige Produkte und Veranlagung“, „verantwortungsvoller Umgang mit Mitarbeitern“ oder „aktive Umweltpolitik“ oder. Als Ausschlusskriterien gelten unter anderem „Rüstung“ oder „schwere demokratische Defizite“. Zu Jahresbeginn 2017 wurden die Ausschlusskriterien von Valida noch verfeinert: So sind nun beispielsweise Staaten mit „passiver Klimapolitik“ und „jegliche Formen der Nuklearenergie“ ausgeschlossen.

CO2-Fußabdruck
Unsere Vorbildhaltung sollte beispielgebend für ein bewusstes Eintreten für den Klimaschutz sein. Deshalb misst die Valida Vorsorgekasse seit Jahresende 2016 den sogenannten „CO2-Fußabdruck“ des Aktienanteils in der für Kunden offenen Veranlagungsgemeinschaft. Dieser liegt zum Bilanzstichtag mit „137 Tonnen pro 1 Mio. investierter Euro“ rund 30% unter jenem des MSCI World. Sardelic: „Im derzeitigen Niedrigzins-Umfeld zeigt auch eine konsequente nachhaltige Zielsetzung ein durchaus erfreuliches Ergebnis, beweisen folgende Werte: Im Jahr 2016 übertreffen wir in der für Kunden offenen Veranlagungsgemeinschaft der Vorsorgekasse mit einer Jahresperformance von 2,41 % klar den Branchenschnitt von 2,24 %.“

Ökozertifikat für Headquarter
Neben dem Kernthema „Veranlagung“ beurteilt die ÖGUT-Jury unter anderem auch „Betriebsökologie“, „Kommunikation und Transparenz bezüglich Nachhaltigkeit“ sowie „Corporate Citizenship“: Auch bei diesen Themen konnte die Valida überzeugen. Das Headquarter der Valida ist für seine hohen ökologischen Standards mit dem LEED Gold (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifiziert. Auch heuer veröffentlicht die Valida wieder einen geprüften GRI-Nachhaltigkeitsbericht über die gesamte Unternehmensgruppe. Zahlreiche Mitarbeiter engagieren sich regelmäßig bei Charity- und Corporate Volunteering-Projekten – zuletzt vor allem zugunsten von Flüchtlingen sowie zu Gunsten des Projektes „JU-CAN“, das jugendliche Arbeitslose unterstützt.

Logo ÖGUT 2016

 

Über die Valida Vorsorge Management
Die Valida Vorsorge Management ist ein Kompetenzzentrum für betriebliche Vorsorge der Raiffeisen Bank International AG und UNIQA Insurance Group AG. Die Unternehmensgruppe ist in den Geschäftsfeldern „Pensionskasse“, „Betriebliche Vorsorgekasse – Abfertigung Neu“ sowie „Beratung für betriebliche Vorsorge“ tätig. Mehr als 2,3 Millionen Menschen in Österreich sind Begünstigte einer Valida Vorsorgelösung, womit die Valida Gruppe eine führende Marktposition einnimmt. Mehr Informationen finden Sie unter www.valida.at

Über die ÖGUT
Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) ist das Kompetenzzentrum und die Dialogplattform für Umwelt und Nachhaltigkeit in Österreich. Die ÖGUT vermittelt zwischen den Interessen von Umwelt, Wirtschaft und Verwaltung. www.oegut.at

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Ingrid Krenn-Ditz (+43-1-71 707-6055, ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com ) oder
Florian Stadtthaler (+43-1-71 707-8791, florian.stadtthaler@rbinternational.com
http://www.rbinternational.com

 

Ingrid Krenn-Ditz

Ingrid Krenn-Ditz

Konzernsprecherin
Leiterin RBI Group Communications

+43 1 71707 - 1298

ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com