Viertes ÖGUT Gold-Zertifikat in Folge für die Valida Vorsorgekasse

ÖGUT Gold 2015

Bestmögliche Auszeichnung durch die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik.

Die Valida Plus AG wurde von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) mit dem Nachhaltigkeitszertifikat Gold-Standard für das Bilanzjahr 2015 ausgezeichnet. Die Betriebliche Vorsorgekasse der Valida Gruppe konnte damit schon das vierte Mal in Folge die bestmögliche Auszeichnung der ÖGUT erlangen. Ausschlaggebend dafür war vor allem die ethisch einwandfreie Veranlagung. Zum Bilanzstichtag waren 100 Prozent des verwalteten Vermögens in der für Kunden offenen Veranlagungsgemeinschaft in nachhaltigen oder nachhaltig orientierten Asset-Klassen veranlagt. Dies sind rund EUR 2 Mrd. Vermögen von insgesamt knapp 2 Millionen Kunden in der Abfertigung Neu.

Auch Ökologie und Kommunikation als ÖGUT-Kriterien
Neben dem Kernthema „Veranlagung“ umfasst die ÖGUT-Zertifizierung unter anderem auch „Betriebsökologie“, „Kommunikation und Transparenz bezüglich Nachhaltigkeit“ sowie „Corporate Citizenship“ – Themen, bei denen die Valida ebenso stark punkten konnte. Seit vergangenem Sommer ist die Valida Vorsorge Management im „R19“ untergebracht – dem neuen Bürogebäude der Raiffeisen Zentralbank, das für seine hohen ökologischen Standards mit dem LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifiziert ist. Der geprüfte Valida-Nachhaltigkeitsbericht wurde 2015 mit dem Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA) ausgezeichnet. Zahlreiche Mitarbeiter engagieren sich regelmäßig bei Charity-Projekten – zuletzt vor allem zugunsten der Flüchtlinge.

www.valida.at/nachhaltigkeit