• Vorsorge Management
  • Über Valida
  • Service
  • Gutachten
  • Veranlagung
  • Presse



Zunehmender Finanzierungsdruck auf staatlichem Pensionssystem

Pensionsfinanzierung Die aktuelle Studie der OECD „Renten auf einen Blick 2011“ zeigt, dass sich Österreich in Bezug auf das Pensionsantrittsalter im OECD-Vergleich an vorletzter Stelle befindet. Konkret gehen Männer in Österreich mit etwa 59 Jahren, Frauen mit rund 58 Jahren in Pension. Der OECD-Schnitt liegt bei 63,6 bzw. 62,4 Jahren. Auch die kontinuierlich steigende Lebenserwartung, stellt für die künftige Finanzierung des Pensionssystems eine enorme Herausforderung dar.

Die jüngste Demographic Studie für Österreich prognostiziert einen Höhepunkt der Pensionsantrittswelle im Jahr 2025. Konkret werden 2025 rund acht Prozent der österreichischen Bevölkerung zwischen 60 und 65 Jahre alt sein. Dies entspricht etwa 43 % mehr als noch im Jahr 2010, was die Zahl der Pensionsantritte in einem relativ kurzen Zeitraum rasch ansteigen lässt. Auch die Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger weisen auf den hohen Finanzierungsdruck auf das Pensionssystem in Österreich hin. So stieg der erforderliche Bundeszuschuss zur gesetzlichen Pensionsversicherung von EUR 6 Milliarden im Jahr 2009 auf bereits EUR 6,6 Mrd. im Jahr 2010.

Dass sich insbesondere die heute junge Generation auf eine künftig größer werdende Pensionslücke einstellen muss, tritt immer stärker in das Bewusstsein der österreichischen Bevölkerung. Dies belegt auch eine aktuell veröffentlichte IMAS-Studie, die auf einer Befragung von über 400 Österreichern ab 16 Jahren basiert. Die Hälfte der unter 50-Jährigen glaubt, dass sich der Geburtenrückgang nachteilig auf die eigene Situation auswirken wird. Die über 50-Jährigen nehmen dies hingegen lediglich zu 26 % an. Insgesamt gehen rund 75 % aller Befragten davon aus, dass es die derzeit unter 30-Jährigen im Alter schwerer haben werden, als die gegenwärtige ältere Generation.

OECD-Studie

Kontakt Center


Valida Vorsorge Management
Ernst-Melchior-Gasse 22
1020 Wien
T+43 1 316 48 - 0
F+43 1 316 48 - 6020
E-Mail senden

Toolbox


Schriftgröße